Über den Gipfel

Hintergrund

Der Kindergipfel der Evangelischen Jugend von Westfalen ist ein westfalenweites Beteiligungsprojekt mit Kindern, das erstmals 1999 stattfand. Seine Initiierung ging auf die Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen 1997 zurück, in der eine stärkere aktive Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt der Beratungen stand. Der westfälische Kindergipfel als landesweites Projekt dieser Art zur gelebten Beteiligung von Kindern in der Kirche ist in der Evangelischen Kirche Deutschland einzigartig. Er findet alle zwei Jahre in Haus Villigst (Schwerte) statt.

Der Kindergipfel ist ein Projekt der Evangelischen Jugend von Westfalen in Kooperation mit dem Amt für Jugendarbeit EKvW und dem Westfälischen Kinder-gottesdienstverband. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Kirchlichen Jugendplans der EKvW und des Kinder- und Jugendförderplans NRW.